Nie wieder ist jetzt

Presseerklärung der Europa-Union Herne

Europa-Union Herne für Demokratie und gegen Rechtsextremismus

Seit dem Bekanntwerden der schockierenden rechtsextremen Konferenz in Potsdam finden landauf, landab Demonstrationen statt. Die bislang schweigende Mehrheit, die an unserer freiheitlichen Grundordnung festhalten will, empört sich. Das ist gut so!

Der Vorsitzende der Europa-Union Herne, Casten Bielefeld, sagt hierzu: Ich freue mich sehr darüber, dass auch in unserer Stadt eine solche Veranstaltung geplant ist. Ich möchte alle Bürgerinnen und Bürger ausdrücklich dazu ermutigen, an der geplanten Kundgebung für Demokratie und gegen Rechtsextremismus teilzunehmen.“ Ob in Herne oder in anderen Städten, die Teilnahme an solchen Veranstaltungen ist wichtig. Die Europa-Union unterstützt den Aufruf zur Kundgebung am Freitag auf dem Europa-Platz in Herne.

Die Verteidigung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ist essenziell für unsere Zukunft. Sie ist auch Voraussetzung für unser in Frieden und Freiheit vereintes Europa, für das die Europa-Union Herne sich stark macht.

Carsten Bielefeld weiter: „Stehen Sie auf! Zeigen Sie Gesicht! Empören Sie sich für Demokratie und Rechtsstaat, für uns, unser Land und Europa!“

 

Ausblick: 27.05.2024 Ländervortrag zu Slowenien

In Kooperation mit der Volkshochschule soll am 27. Mai ein bebilderter Vortrag zu dem Land Slowenien durchgeführt werden. Der Vortragende, Herr Dr. Stefan Roggenbruck, gibt einen Ausblick auf das gut 20.000 Quadratkilometer große Land und seinen 2 Millionen Einwohnern. Auch die Geschichte des Landes mit einer langen habsburgischen und venzianischen Vorherrschaft aber auch die aktuelle Situation aus EU- und NATO-Mitgliedschaft kommen nicht zu kurz. Voraussichtlicher Termin: Montag 27.05.2024 ab 19 Uhr in der VHS im Kulturzentrum.

Erste Vorstandssitzung 2024

Am 10. Januar fand die erste Vorstandssitzung der Europa-Union Herne statt. Wichtigste Themen dabei waren die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und Gremien. Eine konkrete Zusammenarbeit soll dabei mit der Sektion Hénin-Beaumont des Partnerschaftsvereins Herne getroffen werden. Informationen zu der geplanten Reise in unsere Herner Städtepartnerschaftsgemeinde und zum Gegenbesuch aus Frankreich sollen in der nächsten Mitgliederinformation veröffentlicht werden. Auch die Zusammenarbeit mit der VHS und möglichst weiteren Schulen soll ausgebaut werden. Problematisch ist die Zusammenarbeit mit einzelnen politischen Parteien. Der überparteiliche Charakter der Europa-Union muss gewahrt werden. Daher werden Veranstaltungen von einzelnen Parteien nicht durch die Europa-Union verbreitet, sofern wir nicht selbst an den Veranstaltungen beteiligt sind.

 

Weitere Themen der Vorstandssitzung waren die regelmäßigen Vereinsarbeiten. So wurde über den Stand der Eintragung des neuen Vorstands in das Vereinsregister berichtet und der Finanzbericht (Jahresabschluss 2023) vorgestellt.

Vortrag zur Geschichte der NATO

Am 09.01.2024 fand in Kooperation zwischen der Europa-Union Herne und der Volkshochschule Herne ein Vortrag zur Geschickte und der Entwicklung der NATO statt. Frau Eva-Maria Stolberg referierte im Kulturzentrum. Im Vortrag analysierte Frau Stolberg die Entwicklung der NATO von ihren historischen Anfängen bis zum aktuellen Krieg in der Ukraine und beantwortete Fragen nach den Phasen der Entwicklung des Verhältnisses zum großen Nachbarn in Osteuropa, Russland, welchen Bedeutungswandel erfuhr das westliche Verteidigungsbündnis und welche Strategien die NATO aktuell im Ukrainekrieg verfolgt. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Blick auf die neue deutsch-europäische Sicherheitsstrategie geworfen.

Die Europa-Union Herne hat eine langjährige Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Herne und sponsort Themen zu europäischen Themen. Diese Zusammenarbeit wird auch weiterhin vertief.